Personalqualität

Qualitätsmanagement im Personalwesen

Sichern Sie die operative Exzellenz und die direkte strategische Ausrichtung Ihres HR-Managements

3 Tools für beste Personalqualität im Unternehmen

HR-Audit als konstruktive Bestandsaufnahme des aktuellen Reifegrads Ihres HR-Managements. Sie erhalten Hinweise, wie Ihre HR-Instrumente optimal aufeinander abgestimmt werden können, deren strategische Ausrichtung gesteigert und die Akzeptanz bei Führungskräften erhöht werden kann. Durch unser HR-Prozessaudit erhalten Sie Anregungen, wo Schnittstellen in Ihrem HR-Management reduziert, Doppelarbeit vermieden und Systembrüche reduziert werden können. Mit dem HR-Steuerungscockpit erhalten Sie schnell und einfach Transparenz über den Leistungsbeitrag Ihres Personalmanagements zum Unternehmenserfolg.

In der Regel können die Instrumente des HR-Managements nicht im Rahmen eines green-field-Ansatzes konzipiert werden, sondern entstehen jeweils vor einem spezifischen historischen und politischen Hintergrund. Dieser evolutionäre Prozess birgt jedoch die Gefahr, dass konzeptionelle und prozessuale Brüche zwischen den Instrumenten entstehen. Hierdurch verlieren sie häufig viel von ihrem potenziellen Nutzen. Das HR-Audit soll Sie dabei unterstützen, genau diese Systembrüche zu erkennen. So bietet das HR-Audit einen hervorragenden Hebel, die Wirksamkeit Ihres HR-Instrumentensets deutlich zu erhöhen, ohne auf ein aufwendiges Redesign angewiesen zu sein.

Verbesserungspotenziale in Personalqualität

Das Gute ist leider auch häufig in der HR-Arbeit der Feind des Besseren. Gut eingespielte Prozesse versperren häufig den Blick auf Verbesserungspotenziale. Die HR-Prozessanalyse unterstützt Sie dabei, diese Optimierungspotenziale zu identifizieren. Besonderes Kennzeichen unseres Vorgehens ist die gleichzeitige Identifikation bestehender, hocheffizienter Prozess-Schritte. Diese werden in das Prozess-Redesign integriert, so dass für die HR-Mitarbeiter ein hoher Wiedererkennungseffekt zu ihrer bisherigen Vorgehensweise entsteht. Dies wiederum schafft Comittment für anstehende Veränderungen. In den letzten Jahren ist der Anspruch, HR-Abteilungen sollten ihren Leistungsbeitrag zum Unternehmenserfolg nachweisen, deutlich gewachsen.

Ein klares, der Denkstruktur des Top-Managements entsprechendes Key-Performance-Indicator-System kann die Leistungsbeiträge des HR-Managements transparent und so notwendige HR-politische Entscheidungen nachvollziehbarer machen. In die HR-Abteilung hinein verdeutlichen KPI-Systeme die strategische Ausrichtung und dienen in hohem Maße der Zielorientierung der Führungskräfte und Mitarbeiter. Gut gestaltete KPI-Systeme stellen das Bindeglied zwischen strategischer Ausrichtung und operativen Praxiserfordernissen dar.